• Bild

Der nächste Spieltag

 

 

Dat

Zeit

Liga

Heim/Ort

Gast

Referees

Coach

Anschr./Zeitn.

 So. 1.10.

12:00

 BZLD-S

 Rulle/Bramsche

 Glandorf

HSV(Schulz/Töns.)

 

 

 Sa. 30.9.


15:00
17:15
19:30

BZLD-S
BKH
BOLH

HSV II
HSV II
HSV I

Sutth. I (abges.)
Vörden I
Petersfehn I

Bad Rothenf.
OTB
n

Bröerken
Rolf
Bensmann

-
1.H
2.H

 

 

 

 

 

 

 

 

Hagen Huskies auch auf facebook - hier gibt es aktuelle Neuigkeiten und Fotos

Basketball

Willkommen bei den Hagen Huskies!

Nach der Einweihung der neuen Sporthalle im Jahr 1972 gründete sich die Basketball-Abteilung des Hagener SV, die seit vielen Jahren zu den 100 größten Basketball-Vereinen des DBB zählt (Platz 55 im Jahr 2014). Leistungsorientierte Jugendarbeit führte u.a. die Damen zwischen 2002 und 2009 in die 2.Bundesliga-Nord, wo man 2007 sogar die Meisterschaft gewinnen konnte.
Sowohl die 1. Damen, als auch die 1. Herren sind 2015 als Oberligameister wieder in die 2. Regionalliga aufgestiegen. Im Jugendbereich konnte man bisher neben vielen Meisterschaften auf Bezirksebene mehrere Niedersachsentitel und eine Norddeutsche Meisterschaft (DJW - 1997) gewinnen. 2016 wurden die Titel 101 + 102 seit Abteilungsgründung erreicht.
Größter Erfolg war 2004 die Deutsche Vizemeisterschaft der U20! Viele Berufungen in die Niedersachsenauswahl und sogar in diverse Jugendnationalteams bestätigen die gute Arbeit der breit aufgestellten BB-Abteilung im HSV.

1. Damen starten mit Sieg in die Regionalliga-Saison

Geschrieben von Peter Prien am .

 

Am Ende gab es einen sichtlich enntäuschten Gästetrainer aus Göttingen, hatte doch sein junges Team der BG 74 II knapp mit 68:72 verloren!
Zudem überlebte sein Taktikboard das Spielende nicht (Foto).

In einem auf sehr gutem Niveau geführten Basketballspiel starteten die Gastgeberinnen nervös und vergaben nach guten Ballgewinnen leichte Punkte und eine klare Führung. Das erste Viertel endete 13:13, die Gäste zeigten sich im zweiten Abschnitt äußerst treffsicher vor allem mit Dreipunktewüfren, während die Huskies an der Freiwurflinie einiges liegen ließen. So ging man mit einem 32:40 Rückstand in die Kabine.

Mit einer agressiven Zonenverteidigung und punktuell eingestreuter Ganzfeld-Presse kämpfte sich Hagen bis auf 3 Punkte zum 54:57 heran, obwohl die Spielerinnen aus Südost-Niedersachsen weiter hochprozentig scorten, allerdings weniger aus der Distanz.

Im letzten Durchgang erkämpften sich die Huskies die Führung mehrfach nach kurzem Aufbäumen der Gäste und brachten die knappe Führung zuletzt clever ins Ziel!