• Bild

Der nächste Spieltag

 

 

Dat

Zeit

Liga

Heim/Ort

Gast

Referees

Coach

Anschr./Zeitn.

 6./7.5.
 +
 20./21.5.

 

 

 Sutthausen

 Vechta

UBOS-SR-Basis- Lehrgang
Prüfungsteil

R.Gr.Kracht
T,Hunung
M.Koch

 

 

 Sa.13.5.


15:15
17:30
danach

U14M
BKH
Abt./alle

HSV 
HSV II
Saisonausklang

QTSV III abgesagt!
Rulle I

Hehmann/Storb.
Oesede

Hehm./Rethmann
Rolf

2.Herren
U14M+Coach

 So.14.5.

10:00
14:00

U11W
U15W

HSV
Quakenbrück

Neuenkirchen
HSV

Rethm./Hellerm.
heim

Alwes/Kasselm.
Bröerken

 Coaches


Neu: Hagen Huskies auf facebook - hier gibt es aktuelle Neuigkeiten und Fotos!
TV Tipp: Jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr gibt es Basketball-Europacup im Free TV live auf Pro7Maxx!

Basketball

Willkommen bei den Hagen Huskies!

Nach der Einweihung der neuen Sporthalle im Jahr 1972 gründete sich die Basketball-Abteilung des Hagener SV, die seit vielen Jahren zu den 100 größten Basketball-Vereinen des DBB zählt (Platz 55 im Jahr 2014). Leistungsorientierte Jugendarbeit führte u.a. die Damen zwischen 2002 und 2009 in die 2.Bundesliga-Nord, wo man 2007 sogar die Meisterschaft gewinnen konnte.
Sowohl die 1. Damen, als auch die 1. Herren sind 2015 als Oberligameister wieder in die 2. Regionalliga aufgestiegen. Im Jugendbereich konnte man bisher neben vielen Meisterschaften auf Bezirksebene mehrere Niedersachsentitel und eine Norddeutsche Meisterschaft (DJW - 1997) gewinnen. 2016 wurden die Titel 101 + 102 seit Abteilungsgründung erreicht.
Größter Erfolg war 2004 die Deutsche Vizemeisterschaft der U20! Viele Berufungen in die Niedersachsenauswahl und sogar in diverse Jugendnationalteams bestätigen die gute Arbeit der breit aufgestellten BB-Abteilung im HSV.

83:76 gegen Bremen/Neustadt: Huskies-Herren feiern ersten Saisonsieg

Geschrieben von Ehrenbrink, Sebastian am .

Von Marc Bensmann

Am vergangenen Samstag konnten die Basketball-Herren des Hagener SV endlich ihren ersten Saisonerfolg in der Oberliga feiern. Mit 83:76 gewannen die Huskies am Ende verdient gegen den Gegner aus Bremen/Neustadt.

Im ersten Viertel erwischten beide Teams einen ordentlichen Start und das Spiel gestaltete sich weitgehend ausgeglichen. Man konnte aber schon jetzt bei den Hagenern erkennen, dass besonders in der Verteidigung die Intensität deutlich höher war als in den vorherigen Spielen. Somit schafften es die Huskies, die aktuell die schlechteste Verteidigung der Liga haben, den Gegner bei guten 17 Punkten im ersten Viertel zu halten.

Das zweite Viertel war wie der erste Spielabschnitt vom körperbetonten, aber fairen Spiel beider Mannschaften geprägt. Aufgrund der hohen Intensität der Verteidigungen beider Mannschaften konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und die Hausherren gingen mit einer knappen 3 Punkte Führung in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit änderte sich die Dynamik des Spiels auf beiden Seiten deutlich. War die erste Hälfte des Spiels noch von der starken Defense beider Mannschaften geprägt, schalteten im dritten Viertel beide Offenses einen Gang höher. Nach dem 33:30 zur Halbzeit konnten beide Teams im dritten Viertel jeweils 27 Punkte erzielen. Die Hausherren gingen also mit einem 3 Punkte Vorsprung ins letzte und entscheidende Viertel.

Im Schlussabschnitt starteten die Hagener in der Defense konzentriert und konnten sich in der Offense immer wieder gute Würfe gegen die Zonenverteidigung der Gäste erarbeiten. Mit vier schnellen Dreiern in den ersten vier Minuten des Viertels erarbeiteten sich die Hagener schnell einen 11 Punkte Vorsprung. Vor allem der nach langer Verletzung wieder genesene Naim Noureddin war mit insgesamt 8 Dreiern besonders treffsicher aus der Distanz. Den Vorsprung aus den ersten vier Minuten des Schlussviertels konnten die Hausherren dank einer konzentrierten Teamleistung bis zum Ende verteidigen und gewannen somit verdient ihr erstes Saisonspiel.

 

Mit Energie zum Korb: Naim Noureddin und Lars Schönebeck

Im nächsten Spiel am 12. November geht es für die Huskies zum Derby nach Georgsmarienhütte. Die Hagener haben also nun zwei Wochen Zeit sich intensiv auf den bekannten Gegner vorzubereiten, um möglichst den nächsten Saisonsieg einzufahren.