• Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild

Adress- und Namensänderungen bitte melden

Liebe Mitglieder des Hagener SV,

aus gegebenem Anlass möchten wir euch bitten, Adress- und/oder Namensänderungen der Geschäftsstelle mitzuteilen (E-Mail: info(at)hagener-sv.de). Sonst können hohe Verwaltungsaufwendungen anfallen, die sich so vermeiden lassen.

Vielen Dank für eure Mithilfe!

Euer HSV

Gesucht - gefunden! Neue Übungsleiterin für das Multi-Workout

 

Von Regina Hestermeyer-Mazzega

Sie heißt Sandra Wrosok, wohnt mit ihrer Familie in Lienen und befindet sich in der Ausbildung zur Produktmanagerin. Mit ihren 20 Jahren ist sie schon eine erfahrene Sportlerin im Bereich Multi-Workout, denn seit 2016 betreut sie eine Jugend- und Frauensportgruppe.

Für den Hagener Sportverein ist sie jeden Dienstag von 19.15 bis 20 Uhr (Sporthalle St. Martin) und von 20.15 bis 21.15 Uhr (Sporthalle am Hallenbad) für die Fitness zuständig.

1. Volleyball-Damen noch ohne Punkt

 

Nach dem fünften Spieltag vom heutigen Samstag, stehen unsere 1. Volleyball-Damen weiter ohne Punkt da. Im Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Blau-Weiß Schinkel gab es eine 3:1 Niederlage (18:25, 25:17,25:14,25:23).
„Diese Saison wird ganz schwer für uns“ hatte Trainerin Anke Meyer schon vor dem Start in die Landesliga geahnt. Ihr Team muss jetzt aus den ersten Spielen lernen und sich dem höheren Niveau anpassen. Gewisse Fortschritte dahingehend sind durchaus erkennbar. Wenn zukünftig, neben dem guten Teamgeist, eine konzentrierte und etwas konstantere Leistung zusammenkommen, sind die ersten Punkte nur noch eine Frage der Zeit. Vor allem auch, weil die Spiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte noch bevorstehen.

Offensiv 2017/18 Ausgabe 05

Durch die beiden Siege gegen Glane (3:1) und Neuenkirchen (2:1) haben sich die 1.-Herren-Fußballer des Hagener SV wieder in der Spitzengruppe der Kreisliga Süd festgesetzt. "Und genau in dem Bereich der Tabelle wollen wir auch nach dem Spiel gegen die TSG Dissen bleiben", schreibt HSV-Trainer Benni Deuper in der neuen Ausgabe der Stadionzeitung "Offensiv!". Die Partie gegen den Tabellenelften wird am Sonntag, 28. Oktober, um 14 Uhr auf dem Sportplatz im Hagener Sportzentrum angepfiffen.

DFB eröffnet Stützpunkt beim Hagener SV

 

Von Sebastian Ehrenbrink

Am Montag hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) seinen Stützpunkt beim Hagener SV offiziell eröffnet. Nach dem Wechsel von Wallenhorst-Hollage, wo der Stützpunkt viele Jahre ansässig war, trainieren die talentiertesten Nachwuchsfußballer der Region nun immer montags ab 17 Uhr auf der Anlage im Hagener Sportzentrum.

Die Talente trainieren in zwei Gruppen. Die erste Gruppe besteht aus U-12- und U-13-Spielern, die zweite aus U-14- und U-15-Spielern. Die Teams bestehen aus den förderungswürdigsten Talenten der Jahrgänge. Auch die talentiertesten Mädchen trainieren regelmäßig mit. „Mit Eva Holtmeyer ist sogar eine U-16-Nationalspielerin dabei, die in der Bundesliga für Werder Bremen spielt“, erklärt Uwe Krebs, der die Übungseinheiten gemeinsam mit seinen Kollegen Stephan Vallo und Uwe Jursch leitet.

Für DFB-Stützpunktkoordinator Alexander Reifschneider steht vor allem die individuelle Förderung eines jeden Spielers im Vordergrund. „Es ist kein Mannschaftstraining wie im Verein. Die Jungs spielen in Kleingruppen, was die Trainingsqualität hebt“, sagt der 29-Jährige. „Und wir wollen den Spieler technisch und taktisch weiterentwickeln.“ Positiv angetan ist Reifschneider vom Engagement des Hagener SV, der sich sehr um den Stützpunkt bemüht habe und dem DFB Top-Bedingungen biete. „Wir fühlen uns hier sehr willkommen“.

Diese Seite benutzt einen Session Cookie, der keine personenbezogenen Daten speichert.
Ok