• Bild
  • Bild
  • Bild

7. Krombacher Ü 50 - Niedersachsenmeisterschaft 2017

Der Hagener SV freut sich darauf, die 7. Krombacher Ü 50 - Niedersachsenmeisterschaft 2017 auf den Sportanlagen des Hagener SV und der Spvg Niedermark ausrichten zu dürfen. An der Endrunde nehmen 32 Mannschaften aus ganz Niedersachsen teil, die wir recht herzlich am 20. Mai 2017 bei uns in Hagen begrüßen dürfen. Diese 32 Mannschaften haben sich in vielen Spielen für die Endrunde qualifiziert und wir freuen uns auf spannende sowie faire Spiele.

  • Ansprechpartner

    Mindrup, Jürgen

    (0177) 1696378

    juergen-mindrup(at)web.de

     

    Trainingszeiten

    Mittwoch: 18:30 - 20:00 Uhr, Sportzentrum Hagen

    Freitag: 18:30 - 20:00 Uhr, Sportzentrum Hagen

Ü 50-Niedersachsenmeisterschaft in Hagen rundum gelungen

Geschrieben von Ehrenbrink, Sebastian am .

 

Von Jürgen Mindrup

Am 20. Mai fand in Hagen die 7. Krombacher Niedersachsenmeisterschaft der Ü 50-Fußballer statt. Die Vorbereitungen hierfür liefen seit  Wochen auf Hochtouren. Das Orga-Team des Hagener SV ließ sich auch vom schlechten Wetter am Vortag des Turniers nicht beeindrucken und richtete die Sportanlagen penibel her. Der Samstagmorgen kam und die Sonne lachte. Es sollte ein wunderschöner Tag werden. Alle Mannschaften trafen pünktlich in Hagen ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den HSV-Vereinsvorsitzenden Martin Niemann und dem Alte-Herren-Spielleiter des NFV, Friedel Gehrke, begann das Turnier pünktlich mit den Vorrundenspielen. Diese fanden auf den Sportanlagen des Hagener SV und der Spvg. Niedermark statt. In den Vorrundenspielen gab es keine nennenswerten Überraschungen. Alle favorisierten Teams konnten sich für das Achtelfinale qualifizieren.

Die Hagener Mannschaft beendete die Vorrunde mit zwei Siegen und einem Unentschieden. Sie zog als Gruppenerster mit 7 Punkten und 5:0 Toren souverän ins Achtelfinale ein.  Auch die zum ersten Mal qualifizierten Jungs von Blau-Weiß Hollage konnten sich in ihrer Gruppe als zweiter behaupten und zogen somit ebenfalls in die Finalrunde ein. In der Runde der letzten 16 Teams traf der Hagener SV  dann auf die Elf von Olympia Laxten. Auch  diese Hürde wurde hervorragend gemeistert. Hagen gewann das Spiel mit 2:0 und stand somit im Viertelfinale.

In den Achtelfinalspielen gab es dann doch die Überraschungen des Turniers. Titelaspirant und Rekordchampion Hannover 96 verlor das Spiel gegen den ASSG Harsefeld-Apensen sensationell mit 0:1. Der Geheimtipp, die SG Heidetal-Ilmenau, unterlag im 9-m-Schießen mit 1:4 gegen die SG Emstek-Bühren. Noch eine Überraschung: Der Titelverteidiger, die SG Peine Essinghausen, hatte das Glück gegen die Mannschaft vom FC Wenden nicht auf seiner Seite. Auch er verlor im 9-m-Schießen mit 1:2.

Nach einer kurzen Pause ging es mit den Viertelfinalspielen weiter. Der Hagener SV musste nun gegen den TV Bunde antreten. Schon nach kurzer Zeit lagen die Mannschaft  0:1 zurück. Aber sie erkämpfte sich noch den Ausgleich und musste ins 9-m-Schießen. Hier hatte sie leider kein Glück und verlor mit 4:5 Toren. Die Enttäuschung über das verpasste Halbfinale war den Spielern schon anzumerken. Mit den Paarungen TV Bunde gegen  Frisia Goldenstedt und SG Emstek-Bühren gegen den FC Wenden wurden die Halbfinals ausgetragen. Auch hier musste die Entscheidung in beiden Spielen vom 9-Meter-Punkt geklärt werden. Frisia Goldenstedt setzte sich mit 3:2 durch, der FC Wenden mit 5:4.

Somit stand das Finale fest. Frisia Goldenstedt gegen FC Wenden. Der 3. Platz wurde im 9-m-Schießen ermittelt. Hier konnte sich der TV Bunde mit 3:0 behaupten. Auch das Endspiel, welches von HSV-Schiedrichter Hermann Bücker geleitet wurde, endete mit einem  Unentschieden. Somit musste auch hier der Sieger  im 9-m-Schießen ermittelt werden. Hier jubelten schließlich die Spieler aus dem Braunschweiger Stadtteil Wenden, die sich mit 5:4 durchsetzten. Somit stand der neue Niedersachsenmeister der Ü 50 mit dem FC Wenden fest. Der Jubel bei der anschließenden kleinen Siegerehrung am Platz kannte keine Grenzen mehr.

Alle Mannschaften fanden sich nach dem Turnier  in der Mehrzweckhalle der Grundschule St. Martin ein. Nach einer Stärkung am reichhaltigen Büffet begann Friedel Gehrke mit der Siegerehrung. Alle teilnehmenden Mannschaften bekamen eine Urkunde und einen Ball vom NFV-Team überreicht. Die ersten vier Teams erhielten außerdem noch ein Niedersachsenross.

Die Spieler des FC Wenden waren überglücklich und durften auch den Wanderpokal mit nach Hause  nehmen. Aber auch der gastgebende Hagener SV hatte am Abend noch Grund zum Jubeln, denn er erreichte einen hervorragenden 5. Platz und ist somit für die nächste Krombacher Ü 50-Meisterschaft in Holvede-Heidenau qualifiziert.

 

Danach begann die Players Night. Es wurde eine lange Nacht mit Musik und Tanz. Die Bemühungen und Anstrengungen des Orga-Teams haben sich gelohnt. Alle Mannschaften waren voll des Lobes über die idyllisch gelegenen Hagener Sportanlagen. Von den Spielern, Betreuern und Zuschauern gab es während der Spiele nur lobende Worte für alle helfenden Hände. Das schönste Kompliment bekam der Ausrichter Hagener SV schließlich vom Turniersieger FC Wenden: „Wir sind Niedersachsenmeister. Aber was Ihr hier organisatorisch abgeliefert habt, ist weltmeisterlich!“

 

  • P1100044
  • P1100045
  • P1100046
  • P1100048
  • P1100049
  • P1100050
  • P1100051
  • P1100053
  • P1100058
  • P1100061
  • P1100065
  • P1100080
  • P1100082
  • P1100083
  • P1100086
  • P1100088
  • P1100090
  • P1100091
  • P1100092
  • P1100093
  • P1100099
  • P1100104
  • P1100105
  • P1100106
  • P1100108
  • P1100110
  • P1100111
  • P1100113
  • P1100115
  • P1100119
  • P1100127
  • P1100133
  • P1100141
  • P1100151
  • P1100153
  • P1100154
  • P1100163
  • P1100166
  • Ü50 330
  • Ü50 346
  • Ü50 373
  • Ü50 374

Fotos: Sebastian Ehrenbrink, Werner Menkhaus