• Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild

Sport im Park - Minisportabzeichen

Am Sonntag, den 03. Juli erhielten Kinder des Hagener Sportvereins in Kooperation mit der Spvg. Niedermark das Minisportabzeichen. Diese Aktion fand bei schönstem Wetter im Park des Anna Stifts statt. Auch viele Senioren*innen aus dem St. Anna Stift hatten viel Spaß beim Anblick der aktiven Kinder.

Eröffnet wurde der Wettbewerb um 15.00 Uhr mit dem Tanz des Turntigers und endete gegen 18.00 Uhr mit dem Schwingen und Spielen des Schwungtuches.
An dem Minisportabzeichen durften nur Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren teilnehmen, aber auch Siebenjährige hatten ihren Spaß dabei.
In einer kleinen Geschichte wurde von einer Eule erzählt, die Geburtstag hat und ihre beiden Freunde den Hasen „Hoppel, und den Igel „Bürste“ einlädt. Diese mussten mehrere Hürden überwinden, bis sie endlich mit der Eule feiern durften.

Fußballfabrik

Vom 08. bis 10. Juli war die Fußballfabrik von Ingo Anderbrügge wieder zu Gast beim Hagener SV. Nach dem Motto der Fußballfabrik „Training. Lernen. Leben“ nahmen dieses Mal ca. 90 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 15 Jahren teil. Aufällig war in diesem Jahr die hohe Beteiligung der Mädchen aus nahezu jedem Jahrgang. Nachdem jedes Kind mit Trikot und Ball ausgestattet war, starteten die Trainer um Campleiter Clemens Gude in die ersten beiden Trainingseinheiten am Freitag. Bei bestem Wetter wurde am Abend noch der Dribbelkönig/die Dribbelkönigin aus jeder Altersklasse ermittelt. Dabei mussten die Kinder den Ball auf Zeit durch einen Parcour aus Hütchen führen. Am Samstag standen weitere praktische Übungen mit verschiedenen Trainingsmethoden im Mittelpunkt. In der Mittagspause wurde die Zeit genutzt, allen Kindern auch theoretisches Wissen und allgemeine Verhaltensregeln im Sport zu vermitteln. Hier stand u.a. die Frage im Raum, wer denn zuhause wohl für das Packen und Auspacken der Sporttasche verantwortlich sei. Am Abend dann wurde der 11er König/die 11er Königin aus jeder Altersklasse gefeiert. Jedes Kind trat im Strafstoßschiessen gegen einen teilnehmenden Torwart an und sollte so oft wie möglich das Tor erzielen. Am Sonntag ging es in die letzten Trainingseinheiten, wo es dann abschließend noch galt, alle Kräfte zu bündeln, um im Wettbewerb um den „Mr./Mrs. Hammer“ den stärksten Schuss mit Hilfe einer Geschwindigkeitsmessung nachzuweisen. Zum Abschluss des Camps gab es die begehrten Trophäen für jeden Wettbewerb, und es wurden alle Kinder von den zahlreich erschienenen Eltern und Freunden/Freundinnen mit großem Applaus verabschiedet.

Großer Farbwechsel in der Judoabteilung des HSV

In der Hagener Judoabteilung hat sich in den Sommermonaten so einiges getan. Nach einer langen und intensiven Vorbereitungszeit - von den Anfängern über die Jugendlichen bis hin zu der Erwachsenengruppe – wurden zwischen Mai und Juli zahlreiche Gürtelprüfungen absolviert und erfolgreich bestanden.


Bei den Anfängergruppen sind nunmehr 14 neue Weißgelbgurte und zwei neue Gelbgurte zu verzeichnen. Bei den Fortgeschrittenen bereichern jetzt vier neue Orangegrüngurte, ein Orangegurt, und ein neuer Gelborangegurt die Farbpalette bei den Judokas. Insbesondere konnten Leon Dörenkämper, Laura Fiedler und Lotte Hardt unter den strengen Augen der Prüfenden, mit herausragenden Leistungen in der Sporthalle des HSV, glänzen.


Des Weiteren wurden vier Teilprüfungen für den Grüngurt, eine für den Blaugurt sowie zwei Teilprüfungen für die Braungurte absolviert, die im September beendet werden. Ebenso freut sich die Judoabteilung über neue Danträger*innen. Laura Hestermeyer, Mathias Olthuis, Sebastian Merz und Katharina Radig stellten ihr Können in Hannover unter Beweis. Alle vier zeigten sehr gute Leistungen, wodurch Laura und Katharina ihren ersten Schwarzgurt erwarben und Mathias und Sebastian nunmehr im Besitz ihres dritten Schwarzgurtes sind.

Gemeinsame Sportlerehrung

Auf ein volles Haus blickten den beiden Vorständen der Sportvereine zusammen mit Bürgermeisterin Christine Möller am Freitag in der Grundschulsporthalle St. Martin. Hintergrund waren die zahlreichen Meister*innen, die für ihre sportlichen Leistungen geehrt wurden. Ein großer Dank ging auch an die Trainer*innen und Betreuer*innen. Die volle Sporthalle mit über 220 Meistern zeigte, dass Hagen a.T.W. in der Corona Pandemie nicht geschlafen habe, sondern alternative Trainingsmethoden genutzt hat.

Folgende Sportler*innen wurden geehrt:

- Enni Buller Kreismeisterin Jahrgang 2014, Merle Winter Kreismeisterin Jahrgang 2012 und Emil Dierker Kreismeister Jahrgang 2015 im Bereich Leichtathletik mit Trainerin: Regina Hestermeyer-Mazzega

- Die weibliche D-Jugend Handball als Meisterinnen in der Regionsliga unter den Trainern Marc Stelke, Jonas Hehmann und Anita Hehmann

- Die U12 Jungen Basketball als Meister der Regionsliga Osnabrück mit den Trainerinnen Maike Hagedorn und Leah Schwermann

- E Jugend U11 Fußball als Meister der 2. Kreisklasse mit Trainern Alfred Gloger und Christopher Gausmann

-  U14 Jungen Basketball als Meister der Regionsklasse Osnabrück-Süd mit den Trainern Henri Hehmann und Peter Prien

- U15 Judo Kreismeister Nicolas Krampf und Jan Luca Hiegeist

- B1-Jugend Fußball als Staffelsieger in der Kreisliga Süd mit den Trainern: Stefan Gausmann, Christoph Rethmann und Hendrik Rethmann

- U16 Mädchen Basketball als Meisterinnen der Regionsliga Osnabrück mit Trainern Tom Huning und Moritz Koch

- B Juniorinnen Fußball als Meisterinnen der 1. Kreisklasse mit Trainer Julian Ehrenbrink

- U18 Jungen Basketball als Meister der Regionsliga Osnabrück Trainerin Judith Rethmann

- 1. Damen Handball als Meisterinnen in der Regionsoberliga mit Trainern Manfred Boss und Christoph Griefingholt

- 1. Damen Volleyball als Meisterinnen in der Bezirksliga mit Trainerin Anke Meyer

- 1. Herren Basketball als Meister der Oberliga Niedersachsen West mit Trainer Marc Bensmann

- 2. Herren Fußball als Meister der 2. Kreisklasse mit Trainern und Betreuern Thomas Gausmann, Moritz Molitor und Stefan Hanowski

- 2. Damen Handball als Meisterinnen in der Regionsliga mit Trainern Dirk Maschkötter und Erik Serode

- 1. Herren Tischtennis als Meister in der 1. Bezirksklasse mit Mannschaftsführer Christof Sommerkamp

  • 2_Herren_Fuball
  • Buller_und_Co
  • DOS_0320
  • Sportlehrehrung_2022_1_Damen_Handball
  • Sportlehrehrung_2022_1_Damen_Volleyball
  • Sportlehrehrung_2022_1_Herren_Basketball
  • Sportlehrehrung_2022_1_Herren_Tischtennis
  • Sportlehrehrung_2022_2_Damen_Handball
  • Sportlehrehrung_2022_B1_Fuball
  • Sportlehrehrung_2022_B_Juniorinnen_Fuball
  • Sportlehrehrung_2022_Buller_Winter_Dierker_Hestermeyer-Mazzega_II
  • Sportlehrehrung_2022_D-Jugend_Handball
  • Sportlehrehrung_2022_E_Jugend_U11
  • Sportlehrehrung_2022_U12_Jugen_Basketball
  • Sportlehrehrung_2022_U14_Jungen_Basketball
  • Sportlehrehrung_2022_U15_Judo
  • Sportlehrehrung_2022_U16_Mchen_Basketball
  • Sportlehrehrung_2022_U18_Jungen_Basketball

Diese Seite benutzt einen Session Cookie, der keine personenbezogenen Daten speichert.