• Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild

Boule

Boule ist eine der ältesten Sportarten der Welt, deren Wurzeln sich bis in das 12. Jahrhundert zurückverfolgen lassen. Die Boule-Abteilung des Hagener SV besteht seit dem Jahr 2009. Die Teilnehmer trainieren dienstags und spielen regelmäßig den Meister, Pokalsieger und Supercupgewinner untereinander aus. Sie organisieren auch ein vereinsinternes Turnier, an dem HSV-Mitglieder aus allen Abteilungen teilnehmen können.

Boule – Boule – Boule

Geschrieben von Ehrenbrink, Sebastian am .

 

Von Hermann Hülsmann

Eigentlich ist jeder Dienstag – der Trainingstag in der Boule-Abteilung – ein Highlight. Darüber hinaus gibt es in den Sommermonaten drei herausragende Ereignisse: Supercup, Meisterschaft und Pokal. Mehr Infos zu den einzelnen Wettbewerben auf der nächsten Seite. Die Sieger von Meisterschaft und Pokal sind für den Supercup 2017 qualifiziert. Komplettiert werden die Sieger der beiden Wettbewerbe durch die Jahresbesten 2016, die auf der Abteilungsversammlung der Bouleabteilung am 6. Januar 2017 vom Abteilungsleiter Walter Strotmann bekannt gegeben werden. Wir dürfen gespannt sein.

Der Supercup
Aufgrund der Platzierungen im Jahr 2015 hatten sich Wolle Bahr, Bernhard Ehrenbrink, Charly Frauenheim, Hermann Hülsmann, Andy Kriege, und Walter Strotmann für den Supercup 2016 qualifiziert, der am 21. Juni ausgespielt wurde. Hier spielte jeder gegen jeden. Charly Frauenheim dominierte das Geschehen. Verlustpunktfrei und damit verdient gewann er den Supercup vor Andy Kriege und Walter Strotmann.

Die Meisterschaft
Am 27. August wurde der Meister der Boule-Abteilung ermittelt. Dazu wurden vier Gruppen mit jeweils 4 Spielern ausgelost. In den Gruppen setzen sich Franz Fark, Kalli Haarbach,  Hermann Hülsmann und Jöppi Rottmann durch. Die Gruppenersten spielten dann jeder gegen jeden den Meister aus. An diesem Tag war Jöppi Rottman nicht zu besiegen. Er spielte alle Gegner in Grund und Boden. Ohne Niederlage wurde er Meister des Jahres 2016 – vor Kalli Haarbach (2.) und  Hermann Hülsmann (3.) und Franz Fark (4.).

Der Pokal
16. September 2016. Pokalfieber auf der Bouleanlage des Hagener SV. Schon die Auslosung wurde gespannt verfolgt. Gleich in der ersten Runde trafen Jöppi Rottmann und Hermann Hülsmann aufeinander. Hier unterlag Jöppi mit 10:6. Kommentar Jöppi: „Wenn ich den Modus vorher genauer gekannt hätte, hätte ich ganz anders gespielt.“ Hermann konnte sich danach aber auch nicht entscheidend durchsetzen. Über die Trostrunde erspielte er sich aber noch den 3. Platz. Im Finale standen sich Andy Kriege und Appu Elixmann gegenüber. Appu konnte sich zunächst mit 5:1 absetzen. Andy holte aber auf und glich aus. Im letzten Wurf setzte er dann einen Zweier und gewann mit 8:6. Was so spannend klingt, wurde nicht von allen Anwesenden so wahrgenommen. Einige stellten eher ein schwaches Niveau im Finale fest und stimmten an: „Oh, was tun mir die Augen weh, …“.

 

 

 

 

 

Diese Seite benutzt einen Session Cookie, der keine personenbezogenen Daten speichert.
Ok