• Bild
  • Bild
  • Bild

Fussball

Die Fußballabteilung des Hagener SV ist eine der größten im Fußballkreis Osnabrück-Land und besteht seit der Gründung des Vereins im Jahr 1920. Zu den Erfolgen des „Kleinen HSV“ gehören u.a. die Titel in den 1970er Jahren, als die 1. Herren drei Meisterschaften gewann und den Sprung aus der Kreisliga bis in die Verbandsliga schaffte. Bis zu 1000 Zuschauer „pilgerten“ in dieser Zeit zum Hagener Sportplatz, um die Tore ihrer Jungs zu bejubeln. Im Jugendbereich bildet der Hagener SV seit der Saison 2014/15 eine Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein Spvg. Niedermark.

Turniersieg in Greven

Geschrieben von Ehrenbrink, Sebastian am .

 

Von Oliver Thorwesten

Den 2. Turniersieg der Hallensaison 2018/2019 konnte die E1 der JSG Hagen-Niedermark beim Turnier des SC Greven 09 verzeichnen. Wie so oft ging dabei das erste Spiel des Turniers verloren. Die Uhrzeit von 9.30 Uhr war für den ein oder anderen zu früh, zudem flößte der körperlich robuste Gegner aus Mettingen den Hagenern unnötigen Respekt ein. Folgerichtig ging die Partie mit 2-4 verloren. 

Nach der anschließenden zweiten „Morgenansprache“ durch das Trainerteam stabilisierte sich die Mannschaft und kam in der Vorrunde  zu Siegen gegen SC Münster 08 und Greven III. Damit reichte es noch zu Gruppenplatz Platz 2 und dem erreichen des Halbfinales. 

Hier wartete mit den Jungs vom SV Herbern eine ebenfalls robuste Mannschaft, die die Gruppe A mit 3 Siegen souverän für sich entschieden hatte. Endlich zeigte die E1 ihre Klasse. Die Abwehr stand stabil und agierte mit klugem Passspiel. Die Offensive war kaum zu halten und kam durch tempostarke Angriffe zu Toren. Nach einer Ganzleistung gewann das Team das Halbfinale deutlich mit 5:0 und stand nun im Finale erneut dem VFL Eintracht Mettingen gegenüber.

Den Mettingern erging es wie zuvor dem SV Herbern. Mit einer nochmals sehenswerten Leistung gewann die E1 der JSG Hagen-Niedermark das Finale mit 6:2 und holte sich den verdienten Turniersieg. 

Insgesamt ein tolles Turnier mit Rundumbande und mal anderen Gegner als den üblich Verdächtigen aus Kloster Oesede, Holzhausen, Glane etc. Gerne hätten wir uns noch mit den namenhaften Mannschaften von Eintracht Rheine und SV Rödinghausen gemessen. Beide Truppen sagten das Turnier leider kurzfristig ab. 

Auf dem Bild fehlt Jesse Wilhelm.

Diese Seite benutzt einen Session Cookie, der keine personenbezogenen Daten speichert.
Ok